> Service | Kontakt | Shop | Newsletter | Termine ||

.

.

Du schaffst es!
 VÖ: 26.08.1994

 Titel

Text

 01 Du schaffst es

 

CD bestellen

Download bei:
amazon
| musicload | iTunes

 02 Engel wie Du (Duett M. Reilley, V. Lazlo)  
 03 Ich hab' nie L. A. gesehen  
 04 Luisa  
 05 Soldatenzug  
 06 Bei Anruf sehnsucht  
 07 Singles  
 08 Unter Wasser  
 09 Ronny und Susann  
 10 Déja vu  
 11 Was weisst Du schon von mir  
 12 Hörst Du nicht mein Flüstern

 

 

Du schaffst es!

„Augen zu und durch ... Du schaffst es ... alles was Du willst“ .... Liederzeilen aus dem Single-Hit von Juliane Werding, der ersten Auskopplung aus jenem Album, dessen Titel wie ein Synonym für sie selbst und ihre beispiellose Karriere ist: „Du schaffst es!“ ist die faszinierende Interpretation des Roy-Orbison-Welthits „You got it“ (im Team geschrieben mit Jeff Lyne und Tom Petty). Für Juliane Werding ist es zu einer Art aufmunternder Song-Therapie geworden, mit der sie den musikalisch-poetischen Einblick in ihr zwölfseitiges Lieder-Tagebuch eröffnet.

Bei nicht weniger als zehn von zwölf Liedern hat Juliane Werding selbst die Lyrik beigesteuert, z. T. in Kooperation mit ihrem Produktionspartnern. Kein Wunder also, dass Realität und Glaubwürdigkeit so glasklar klingen, wenn sie auf dem von Andreas Bärtels und Mats Björklund geschaffenen Soundteppich spazieren geht. Text und Musik fügen sich auf höchst kreative Weise in ein künstlerisches Design, das – neben allem Anspruch an den musikalischen Trend der Zeit – manchmal auch schlichtweg kommerziell, weil eingängig als Ohrwurm, ist „Bei Anruf sehnsucht“ ist so ein starkes Stück: Begegnung mit einer alten Liebe mit jenem Hauch Erotik, der den Song so spannend macht: „Wenn Du mich jetzt fragst, ob ich bleib’, weiss ich nicht, was ich tu ...“

„Du schaffst es!“ hat Juliane Werding zugleich als Herausforderung für sich selbst genommen: Erstmals in ihrer langen und beständigen Karriere geht sie auf Tournee: Ab Ende Oktober `94 ist sie mit „Freundinnen“ (so das Tournee-Motto) auf einer 20-Konzerte-Gastspielreise in Deutschland unterwegs, im Bühnen-Terzett mit Viktor Lazlo aus Frankreich und Maggie Reilly aus England, die als Mitstreiterinnen um die Publikumsgunst gewonnen hat. Geboren aus gegenseitigem Respekt und neidloser Anerkennung der anderen, ist für das Album auch extra ein Song eingespielt worden, zu dem alle drei – dreisprachig natürlich – die Lyrik beigesteuert haben: „Engel wie Du“, ein Song, der von der „Suche nach irgendwohin“ und „Sehnsuchtsgefahr“ erzählt, dem gefährlichen Spiel von „Traumtänzern“, die „der Sonne zu nah“ kommen. Ein traumhaft schöner Song mit starkem musikalischem Gehalt. Ein potentieller Hit, der rechtzeitig vor der Tournee als Single veröffentlicht wird und den „Freundinnen“ Auftrieb geben wird. Zweifel am Erfolg sollten gar nicht erst aufkommen, sonst würde ihr neues Album nicht diesen optimistischen Titel tragen: „Du schaffst es!“

Letzte Aktualisierung: 04. April 2014 | www.juliane-werding.de ||